Spiel, Satz, Sieg

Mit den Wörtern spielen, lässig einen Buchstaben nach dem anderen in die Tasten klopfen und viel Leichtigkeit beim Schreiben spüren: Das ist die beste Ausgangslage für ein erfolgreiches Match mit dem Text und deutlich einfacher zu erreichen, als ihr vielleicht denkt.

Das beste Mindset für „Spiel, Satz und Sieg“ beim Schreiben ist: Es geht um nichts. Richtig gelesen, denn im digitalen Zeitalter lässt sich bei der Textarbeit alles schnell wieder ändern. Scrollen und anders anfangen, oder ein neues Dokument öffnen und frischen Mutes erneut loslegen. Alles möglich, bleibt einfach locker! Wie es mit Schnaufen und Schimpfen ausschaut? Ist erlaubt und erhöht den Spaßfaktor!

Kreativtipps fürs Texten? Findet ihr hier

Neuer Lesestoff gefällig? Mehr Infos

Alles vergeht, alles bleibt
Spiel, Satz und Sieg: Lässiges Spielen mit den Wörtern ist die beste Basis für ein erfolgreiches Match mit dem Text.
Der Buchstabe G

So werden Ihre Texte gelesen. Welche Botschaften durch­dringen die Infor­mations­flut unserer Zeit? Und wie gelingt es Ihnen, dass Ihre Texte nicht nur Aufmerksam­keit erregen, sondern tatsächlich gelesen werden?
Mit den richtigen Worten! Und mit viel Kreativität! Der Workshop am WIFI Steiermark liefert Kreativtipps für digitale Kommunikation.

WIFI Steiermark
21. Juni 2022
9-17 Uhr

mehr

Podcast Es geht auch anders: Welche Reise mein berufliches Leben veränderte? Und was ich an meinem Business liebe? Gibt’s im Podcast von Andrea Kern – Business Coaching & Change Management – zu hören: andreakern.net/podcast/

Der Buchstabe G

So werden Ihre Texte gelesen.

Welche Botschaften durchdringen die Informationsflut unserer Zeit? Und wie gelingt es Ihnen, dass Ihre Texte nicht nur Aufmerksamkeit erregen, sondern tatsächlich gelesen werden? Mit den richtigen Worten! Und mit viel Kreativität! Der Workshop am WIFI Steiermark liefert Kreativtipps für digitale Kommunikation.

WIFI Steiermark
21. Juni 2022
9-17 Uhr

mehr

Bei Doris Lind dreht sich alles um das Wort.

Sie schreibt analoge und digitale Texte, hat die richtigen Worte für Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen und weiß, wann Texte erfolgreich sind. Sie programmiert und moderiert Literaturveranstaltungen und richtet Hotelbibliotheken ein.

Doris Lind

Worte wirken!

Text

Angebot Text
Referenzen Text

Glücklich ist, wer liest.

Literatur

Angebot Literatur
Referenzen Literatur

Inspiration


Reise

Dubrovnik

Oben ist mir lieber als unten. Der Himmel eröffnet mir alles und so lege ich auf Reisen den Kopf oft in den Nacken. In Dubrovnik gibt es dort allerhand zu sehen: schöne Mauergesimse aus weißem Sandstein, Kirchturmkuppeln in perfekten Proportionen, frisch gewaschene Wäsche, die fröhlich im Frühlingswind flattert und eine knapp zwei Kilometer lange Mauer um die Stadt, die man zur Gänze abgehen kann.

Bild vergrößern

der Buchstabe F
Lesestoff

Julia Peglow
Wir Internet-Kinder

Vom Surfen auf der Exponentialkurve der Digitalisierung und dem Riss in der Wirklichkeit einer Generation: So der Untertitel dieses Sachbuchs, der die Realität aller in den 1970er Jahren Geborenen gut trifft. Wir sind analog aufgewachsen und arbeiten vorwiegend digital. Doch wie sollen wir mit diesem Riss in unserer Wirklichkeit konstruktiv umgehen? Julia Peglow liefert interessante und kreative Denkanstöße.

Hier klicken

Altaussee
Lebensstil

Zimmer mit Aussicht

Das Ding meines Lebens ist diesmal ein Zimmer mit Aussicht: mein Homeoffice, das mehr Home als Office ist. Denn ich umgebe mich gerne mit schönen Dingen, die mich beim Arbeiten inspirieren. Wichtigste Begleiter dabei sind die Möbel meines Arbeitszimmers. Und die herrlich weite Aussicht auf den Schlossberg und den Himmel, der sich darüber auftut.

Office öffnen

Meter pro Sekunde
Lesestoff

Stine Pilgaard
Meter pro Sekunde

Einen Roman mit diesem Titel hätte ich als Zahlenverweigerin wohl nie gekauft. Wenn nicht dieses schöne Cover gewesen wäre. Nimmt man die Banderole ab, öffnet sich eine weite Landschaft: Westjütland. Dort spielt diese Mama-Papa-Kind-Story, die launisch und witzig ist. Dafür sorgt jede Menge schwarzer Humor. Übrigens: In Dänemark war dieser Roman das erfolgreichste Buch seit Jahren. Zurecht! Auch ihr werdet laut lachen!

Mehr übers Meterbuch


Kreativität

Unerwartetes
erwarten

Erster Tipp für mehr Kreativität beim Schreiben: das Unerwartete erwarten. Auf einem Spaziergang an der Mur entdeckte ich viele Seiten eines Buches, die in regelmäßigen Abständen den Weg säumten. Passiert so etwas, aktivieren sich meine grauen Zellen sofort: Hat hier jemand seine Bibliothek auf radikalem Weg verkleinert? Oder sind diese Buchblätter eine Botschaft? Wenn ja, welche könnte das sein? Schon poppen die ersten Ideen auf...

Bild vergrößern

New York, Brighton Beach
Lesestoff

Andrea Gerk
Lob der schlechten Laune

Schlechte Laune ist deutlich besser als ihr Ruf: Denn sie entwickelt sich häufig zu einem Motor, etwas an einer Situation zu ändern. Ein richtig schöner Grant kann also produktiv wirken und erhöht außerdem nachweislich die Aufmerksamkeit. Dieses Sachbuch lässt eine unterschätzte Gemütshaltung hochleben und ist in all der Mieselsucht höchst amüsant.

Grantig sein

Das nächste Mal, ich schwör's.
Lesestoff

Nastassja Martin
An das Wilde glauben

Ein aufwühlender Essay: Um weiterzuleben, dürfen wir nicht an die schlechten Dinge denken. Nur die Liebe müssen wir im Sinn behalten. Dieser Satz aus dem autobiographischen Buch von Nastassja Martin beschreibt das Unfassbare, das der Anthropologin widerfuhr: Bei einer Forschungsreise in Russland wird sie von einem Bären angefallen und überlebt in versehrter Identität. Dieser Satz passt aber auch zu dieser Zeit, in der Russland unfassbare Dinge geschehen lässt.

Ans Wilde glauben

Der Salzpfad
Kreativität

Das Besondere im Alltäglichen

Zweiter Tipp für mehr Kreativität beim Schreiben: das Besondere im Alltäglichen sehen. Dieser Stehsatz birgt viel Wahrheitsgehalt, vor allem bietet er viele Anknüpfungspunkte für die Textarbeit. Denn wie oft passieren schon die super außergewöhnlichen einmaligen Dinge? Eben! Viel öfter jedoch – nämlich täglich – passiert Alltägliches. Welche Storys können wir dazu erzählen? Schon poppen die ersten Ideen auf...

Bild vergrößern

Mehr Inspiration